Osteopathie & Physiotherapie

"Dort wo Bewegung aufhört, fängt Krankheit an!"

Die Behandlungsform der Osteopathie hat das Ziel, die optimale Beweglichkeit des Körpers wieder herzustellen.

Jede Fehlstellung, jede Verspannung kann Beschwerden im Körper auslösen. Es kann daher u.a. zu Taktfehlern, Lahmheit, Probleme bei Stellung und Biegung oder Widersetzlichkeit beim Reiten kommen. Die Osteopathie hilft dem Körper, sich selbst zu heilen. Unterstützend wirkt hier auch die Physiotherapie durch Massage, Dehnung, Wärme- oder Kälteanwendung.

Eine gute Zusammenarbeit mit Tierarzt, Hufschmied, Sattler, Trainer und Besitzer ist für mich für den Heilungserfolg von großer Bedeutung.

Hier können Sie meinem Podcast zum Thema "Osteopathie" lauschen. https://pferdegewieher.com/podcast4

 

Meine Philosophie :

" Dem eigenen Pferd guten Gewissens in die Augen schauen können. "

 

Mit Pferden in Kontakt bin ich schon mein Leben lang.

Ich sehe es als grosses Geschenk, nun auch mit ihnen arbeiten zu dürfen.

Mein Ziel ist es, Bewegungseinschränkungen zu regulieren, Spannungen des Gewebes zu lösen und das Wissen des Besitzers zu erweitern.

Ein zufrieden kauendes oder gähnendes Pferd ist der größte Lohn meiner Arbeit.

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem Befund. Akute Probleme bekommt man meist schneller in den Griff als chronische Probleme. Hier können sich die Behandlungen mit mehrwöchigen Abständen über einen längeren Zeitraum erstrecken.

Mir ist sehr wichtig, Ihnen als Besitzer zu erklären, was ich tue, was ich sehe und was ich fühle. Sie sollten ein Verständnis für meine Arbeit bekommen. Denn es ist nicht ausreichend, 1x den Therapeuten kommen zu lassen. Sie müssen den Prozess aktiv begleiten können.

In meiner Tätigkeit habe ich zunehmend festgestellt, dass ich nicht nur in meinem Gebiet der Osteopathie und Physiotherapie arbeiten kann. Haltungsbedingungen, Fütterung oder auch das Training spielen für die Gesundheit Ihres Tieres eine große Rolle. Daher bilde ich  mich auch hier  mit Seminaren, Webinaren und Büchern stetig weiter.

 

Für wen es sich lohnt, bei mir einen Termin zu machen:

Sie haben Respekt vor Ihrem Pferd und achten es.

Sie haben ein ehrliches Interesse an der Gesundheit ihres Pferdes.

Sie können über sich selbst nachdenken.

Sie sind bereit, Veränderungen anzunehmen.

Sie erwarten nicht, dass Ihr Pferd nach einer Behandlung ohne Beschwerden ist, wenn das Problem schon über einen längeren Zeitraum besteht.

Sie möchten mit Ihrem Pferd zusammen ans Ziel kommen, auch wenn es länger dauert.

 

Für wen es sich nicht lohnt, bei mir einen Termin zu machen:

Ihr Pferd muss funktionieren, möglichst schnell.

Sie sehen das Problem nur bei Ihrem Pferd, nicht bei Ihnen.

Ihrer Meinung nach dient ein Folgetermin nur dem Geld verdienen.

Es ist Ihnen zu anstrengend, von Gewohnheiten abzuweichen.

 

 

Zitat:"Pferde lügen nie und haben auch niemals ein materielles Denken.
Sie leben in der Gegenwart, haben aus der Vergangenheit gelernt
und interessieren sich nie für die Zukunft."
(Jean-Claude Dysli)

 

In diesem Sinne: Gestalten Sie Ihrem Pferd die Gegenwart so schön wie möglich.

Ihre Carola Marten